Post SV Gießen
Post SV Gießen

Spielbetrieb / Ergebnisse


Unter den folgenden Links findet Ihr die aktuellen Ergebnisse und Tabellen-
positionen unserer beiden Mannschaften in der Saison 2019/20:

1. Mannschaft – Bezirksoberliga Gr. 1

2. Mannschaft – 1. Kreisklasse Gr. 1

Die Ergebnisse werden von der Seite click-TT des httv bereitgestellt.

 

 

Bericht zur Bezirkspokal-Endrunde 2019/2020

 

Am 08.03.2020 wurde in Wieseck die Endrunde des Bezirkspokals der Saison 2019/2020 ausgetragen. Für den Bezirkspokalsieger der vorangegangenen Saison, den Post SV Schwarz-Gelb Gießen, liefen an diesem Tag die Spieler Alec Metsch, Simon Burkhardt und Jannik Bäumler auf. Hochmotiviert betrat das Team mit einem Durchschnittsalter von 24,3 Jahren am frühen Sonntagmorgen um 9:00 Uhr die Halle. Etwas später, aber dennoch rechtzeitig, trafen die treuen Fans des Teams in der Halle ein.

 

In der ersten Begegnung des Tages wartete niemand geringerer als der Tabellenführer und Meisterschaftsfavorit der Bezirksoberliga 2, die 2. Mannschaft der TG 1953 Langenselbold, auf die Postler, was diesem Viertelfinale einen gewissen Endspiel-Charakter gab. In der Aufstellung Alec (1), Jannik (2) und Simon (3) stand man Matthias Leißner (1), Rainer Kruschel (2) und Liam Dickel (3) gegenüber. Alec legte an diesem Tag den Grundstein für einen erfolgreichen Endrunden-Tag. Er gewann klar mit 3:0 Sätzen gegen Rainer Kruschel. Nach einer starken Leistung und einer knappen 10:12-Niederlage im ersten Satz musste Jannik die Überlegenheit des Routiniers Matthias Leißner anerkennen. Leißner gewann und glich so zum 1:1-Zwischenstand aus. Simon gewann im Anschluss gegen Liam Dickel mit 3:0 Sätzen ebenso deutlich, wie er an der Seite von Alec im darauffolgenden Doppel gegen Matthias Leißner und Liam Dickel verlor.

Somit stand es nun 2:2, ehe sich die Spitzenspieler beider Mannschaften, Alec Metsch und Matthias Leißner, gegenüber standen. Hier setzte sich Alec in vier Sätzen durch und brachte das Team des Post SV wieder mit 3:2 in Führung. Im letzten Spiel dieses Viertelfinals gewann Simon mit 3:1 gegen Rainer Kruschel und sicherte so den 4:2-Sieg, wie auch den Einzug ins Halbfinale.

 

Nur eine halbe Stunde später stand man nun dem Tabellendritten der Bezirksoberliga 2, dem TV 1868 e. V. Bad Orb, gegenüber. In der gleichen Aufstellung wie im Viertelfinale galt es nun die Spieler Long Ly (1), Cedric Will (2) und Kai Petzendorfer (3) zu bezwingen. Den Auftakt machten Long Ly und Jannik Bäumler, die sich eine spannende, emotionale und enge Partie auf hohem Niveau lieferten. Die Entscheidung fiel erst in der Verlängerung des 5. Satzes, nach der sich Jannik mit 14:16 geschlagen geben musste. Alec sorgte im direkten Anschluss für den Ausgleich zum 1:1, nachdem er in zwei knapperen und einem deutlicheren Satz am Ende verdient 3:0 gegen Cedric Will gewann. Im darauffolgenden Duell zwischen Kai Petzendorfer und Simon Burkhardt behielt Petzendorfer die Oberhand und gewann ebenso verdient in vier Sätzen. Petzendorfer sicherte seinem Team so die 2:1-Führung vor dem Doppel. Hier standen sich die Doppelpaarungen Long Ly/Simon Brause und Alec Metsch/Simon Burkhardt gegenüber. Nach einem engen ersten Satz, den Metsch/Burkhardt mit 12:10 gewinnen konnten, folgten zwei weitere Sätze zu Gunsten des Post SV, was dem Team den Ausgleich zum Zwischenstand von 2:2 sicherte.

Im Spitzenspiel dieser Partie gewann Alec klar mit 3:0 Sätzen gegen Long Ly und brachte sein Team wieder in Führung. Daraufhin zog Kai Petzendorfer für Bad Orb nach, gewann mit 3:1 Sätzen gegen Jannik und führte den Ausgleich zum 3:3 herbei. Die Entscheidung dieses Halbfinals blieb den Spielern Cedric Will und Simon Burkhardt überlassen. In drei Sätzen konnte Simon das Spiel für sich entscheiden, wodurch die Postler mit 4:3 gewannen und ins Finale der Endrunde einzogen.

 

Hier trat das Team des Post SV nur kurze Zeit nach dem Halbfinale in der Aufstellung Alec (1), Simon (2) und Jannik (3) gegen den TTC Assenheim 1951 in der Aufstellung Lukas Stumpf (1), Christian Maaß (2) und Georg Müller (3) an. In der ersten Partie des Finales war Alec dem Assenheimer Christian Maaß überlegen und gewann mit 3:1 Sätzen. An diese Führung anknüpfend, legte Simon nach und gewann gegen Lukas Stumpf ebenfalls in vier Sätzen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Georg Müller konnte sich Jannik nach einer 11:2-Niederlage im ersten Satz in die Partie reinkämpfen und gewann das enge Spiel im fünften Satz letztlich verdient, wodurch der Post SV mit 3:0 in Führung ging. Das anschließende Doppel bestritten erneut Alec und Simon, die gegen Lukas Stumpf und Christian Maaß antraten und sich in vier Sätzen behaupten konnten.

Mit diesem klaren 4:0-Sieg im Finale um den Bezirkspokal hat sich das Team des Post SV diesen Erfolg absolut verdient!

 

 

Bericht zur Saison 2018/2019

 

Die Saison 2018/19 war eine sehr erfolgreiche für die Teams des Post SV Gießen. Die Neuzugänge Simon Burkhardt, Simon Welker und Jannik Bäumler haben uns die Möglichkeit gegeben, mit der 1. Mannschaft in der Bezirksoberliga zu starten und mit der 2. Mannschaft einen erneuten Aufstieg anzustreben. Unsere neuen Teamkameraden haben sowohl spielerisch als auch menschlich voll eingeschlagen. In beiden Mannschaften hat sich ein toller Teamgeist entwickelt, der auch in anstrengenden Phasen der Saison angehalten hat.
Dass wir in 2 Hallen trainieren und spielen müssen, wurde von allen Spielern angenommen und auch gut umgesetzt. Natürlich hoffen wir, dass dies bald eine Ende hat.

 

1. Mannschaft (Bezirksoberliga)

 

Mit einer neuen Nr. 1 (Simon Burkhardt) sind wir in die Saison gestartet. Simon Welker und Jannik Bäumler haben die Mannschaft zudem verstärkt. Somit haben wir ca. 8-9 Spieler in unseren Reihen gehabt, die man für eine Saison in der Bezirksoberliga auch benötigt.
In der Vorrunde lief es leider nicht 100%ig rund, so dass wir mit 11:11 Punkten eine eher durchwachsene Halbrunde gespielt haben. Umso besser lief es dann in der Rückrunde! Mit nur einer Niederlage (gegen den späteren Meister Heuchelheim) und sonst nur Siegen ist es uns gelungen, am Ende eine tollen 3. Platz zu erringen. Das 9:6 beim Tabellenzweiten Uttrichshausen war der krönende Abschluss dieser fast perfekten Rückrunde. Die mannschaftliche Geschlossenheit und die tolle Stimmung innerhalb des Teams waren ein Garant für diesen Erfolg.

 

V. l. n. r.: Andreas Morsch, Simon Burkhardt, Marco Morsch, Simon Welker, Andreas Schmalz, Jannik Bäumler. Es fehlt Fabian Büttner.

2. Mannschaft (2. Kreisklasse)

 

Die Verstärkungen  Michael Morsch, Thorsten Ihlenfeldt und Klaus Geschwill aus der Meistermannschaft der Bezirksliga vom Vorjahr haben die 2.Mannschaft natürlich zu dem Meisterschaftsfavorit gemacht. Dem ist man auch voll gerecht geworden. Mit 44:0 Punkten wurde alles gewonnen, was es zu gewinnen gab! Klaus Geschwill (20:0) und auch Julian Schaaf (18:0) haben es sogar geschafft, ungeschlagen zu bleiben. Michael Morsch (31:1) und auch Thorsten Ihlenfeldt (25:1) haben ebenfalls ausgezeichnete Runden gespielt. Genauso haben sich Jens Knechtel (17:5), Andi Schmidt (8:6) und Daniel Burkhardt (13:4) in der Klasse voll etabliert. Lothar Morsch und Juliana Hahn hatten auch ihre Einsätze. Die Mannschaft strebt natürlich auch im nächsten Jahr eine weitere tolle Runde an.
Vielen Dank auch an Juliana, die in den letzten Jahren immer wieder zur Verfügung stand und eine absolute Teamspielerin war!

 

V. l. n. r.: Andreas Schmidt, Daniel Burkhardt, Jens Knechtel, Salvatore Cuneo, Julian Schaaf, Michael Morsch, Klaus Geschwill, Thorsten Ihlenfeldt. Es fehlen Lothar Morsch und Juliana Hahn.

Verbandspokal 2018/19


Beide Mannschaften hatten sich zur Pokalrunde gemeldet und haben sich den Aufgaben auch tapfer gestellt. Nach den ersten Spielen haben es beide Teams zur Bezirkspokalendrunde geschafft.
Mit Siegen über Heuchelheim, Butzbach und einem überragenden 4:0 im Endspiel gelang der 1. Mannschaft mit Simon Burkhardt, Simon Welker, Fabian Büttner und Michael Morsch der Sprung zur Endrunde nach Obertshausen. Dort war leider die Mannschaft vom TV 05 Oberndorf zu stark und die Spieler Simon Burkhardt, Simon Welker und Andreas Schmalz mussten dem Gegner zum Sieg gratulieren. Trotzdem war die Teilnahme ein voller Erfolg !
Die 2. Mannschaft hatte es sogar geschafft, bis in das Endspiel auf Hessenebene vorzudringen. Leider hat man dort sehr unglücklich mit 3:4 gegen das Team vom SV Asbach-Bad Hersfeld III verloren. Vorher hatte man den TSV Raunheim III im Halbfinale ausgeschaltet. Die Bezirkspokalendrunde hatten die Spieler Michael Morsch, Thorsten Ihlenfeldt und Klaus Geschwill souverän gemeistert und die Mannschaften TTC Gelnhausen, TSG Züntersbach und TTC Hergersdorf II hinter sich gelassen. Auch hier kann die Teilnahme bis zur Hessenpokalendrunde natürlich als großer Erfolg gewertet werden.

V. l. n. r.: Simon Welker, Simon Burkhardt, Thorsten Ihlenfeldt, Klaus Geschwill, Michael Morsch, Fabian Büttner.

(Andreas Morsch, Abteilungsleiter Tischtennis)